Chris Crawford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chris Crawford, 2011

Chris Crawford (* 1950) begann 1979 eine Laufbahn als professioneller Spieleentwickler, zunächst bei Atari. Sein Computerspiel Tanktics war das erste kommerziell erhältliche Computer-Strategiespiel.

1984 veröffentlichte er mit The Art of Computer Game Design ein Buch über die Entwicklung von Computerspielen, das auch einen Entwurf eines Klassifikationssystems für Computerspiele enthielt.

1987 begründete Chris Crawford die Computer Game Developers Conference (CGDC), die seit 1999 unter dem etwas modifizierten Namen Game Developers Conference jährlich stattfindet.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Spiele[Bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten]

  • The Art of Computer Game Design. Osborne/McGraw-Hill, Berkeley, Kalifornien c1984, ISBN 0-88134-117-7
  • Balance of Power, 1986
  • You Should Learn to Program , 1988
  • The Art of Interactive Design, No Starch Press, 2002, ISBN 1886411840
  • Chris Crawford on Game Design, New Riders Press, 2003, ISBN 0131460994
  • Chris Crawford on Interactive Storytelling, New Riders Publishing, 2004, ISBN 0321278909

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chris Crawford – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien