Civil Aviation Safety Authority

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AustralienAustralien Civil Aviation Safety Authority
— CASA —
Civil Air Ensign of Australia.svg
Staatliche Ebene Bundesebene
Bestehen seit 1995
Hauptsitz Woden Valley, Canberra
Behördenleitung John McCormick, Director of Aviation Safety
Website http://www.casa.gov.au/
Hauptverwaltung der CASA in Woden Valley, in Canberra

Die Civil Aviation Safety Authority (CASA) ist die australische Luftfahrtbehörde, die für die zivile Luftfahrt Australiens und ihrer Außengebiete zuständig ist.

Die Behörde wurde am 6. Juli 1995 gegründet als die frühere Civil Aviation Authority of Australia die Luftüberwachung an die Airservices Australia abgab.

Aufgaben[Bearbeiten]

CASA lizenziert Piloten, Bodenpersonal, Luftfahrt- und Flugfeldpersonal entsprechend der australischen Gesetze Civil Aviation Act 1988 und Air Navigation Act 1920. Die Behörde wird von einem Chief Executive Officer verwaltet und untersteht dem Federal Minister for Infrastructure, Transport, Regional Development and Local Government.[1]

Die Luftfahrtbehörde regelt die zivile Luftfahrt über Australien und zu ihren Außengebieten, entwickelt Regelungen zu den Sicherheitsstandards, den Gebrauch von Medikamenten und Alkohol auf Flugzeugen, erteilt Zertifikate, Lizenzen, Registrierungen und spricht Verbote aus. Sie ist auch die Oberaufsicht über die Luftfahrtindustrie und beauftragt hierüber Berichte zu erstellen. Sie begutachtet ferner die Entwicklung der Sicherheit der internationalen Luftfahrt.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. casa.gov.au: CASA - About Us, in englischer Sprache, abgerufen am 30. August 2011
  2. austlii.edu.au: CIVIL AVIATION ACT 1988 - SECT 9 CASA's functions, in englischer Sprache, abgerufen am 30. August 2011

-35.34224149.083514Koordinaten: 35° 20′ 32″ S, 149° 5′ 1″ O