Commonwealth Heritage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Commonwealth-Heritage-Liste enthält Orte, die von der australischen Regierung festgelegt werden und welche die Entwicklung Australiens zu einer Nation dokumentieren sollen. Die Liste enthält z. B. Orte, die für die Landesverteidigung oder die Entwicklung des landesweiten Kommunikationssystems von Bedeutung waren.

Dabei kann es sich um Telegraphenstationen, Munitionsfabriken, Einwanderungscenter, Leuchttürme oder Regierungsgebäude handeln.

Die Auswahl der Orte erfolgt durch das Umweltministerium (Minister for the Environment, Water, Heritage and the Arts). Das Vorgehen ist gesetzlich im Environment Protection and Biodiversity Conservation Act 1999 (EPBC Act) festgelegt.

Eine Aufnahme in die Liste stellt die entsprechenden Orte unter Denkmalschutz. Bis heute wurden 335 Orte in die Liste aufgenommen.

Commonwealth Heritage in den Bundesstaaten und Territorien[Bearbeiten]

Commonwealth Heritage in den australischen Außengebieten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]