Corynidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Corynidae
Scrippsia pacifica

Scrippsia pacifica

Systematik
Stamm: Nesseltiere (Cnidaria)
Klasse: Hydrozoen (Hydrozoa)
Unterklasse: Hydroidolina
Ordnung: Anthoathecata
Unterordnung: Capitata
Familie: Corynidae
Wissenschaftlicher Name
Corynidae
Johnston, 1836

Die Corynidae sind eine ausschließlich im Meer lebende Familie der Hydrozoen (Hydrozoa) aus dem Stamm der Nesseltiere (Cnidaria). Es handelt sich um eine größere Familie mit etwa 60 Arten in elf Gattungen.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Hydroidpolypen bilden monomorphe Kolonien, die sich aus einer Kruste oder kriechenden Stolonen erheben; sie können verzweigt oder unverzweigt sein. Die Hydranthen besitzen einen Kranz capitatet Tentakel um den Mund herum, sowie weitere capitate Tentakel, die unregelmäßig verteilt oder in weiterer Kränzen angeordnet sein können. Gelegentlich treten unterhalb der capitaten Tentakeln auch filiforme Tentakel auf, die sensorische Funktion haben. Die Gonophoren können sessile Sporensäcke, sessile Eumedusoide oder freie Medusen sein. Gelegentlich sind die Gonophoren sogar komplett reduziert und die Geschlechtsprodukte entwickeln sind in der Wand der Hydranthen. Das Cnidom besteht, soweit bekannt, aus Stenotelen mit oder ohne Isorhizen oder Mastigophoren.

Die Meduse besitzt einen glockenförmigen Schirm mit oder auch ohne apikaler Kammer. Nesselzellenreihen sind nicht vorhanden. Das Manubrium ist röhrenförmig oder zylindrisch, der Mund einfach und rundlich. Es sind vier radiale Kanäle und ein Ringkanal vorhanden. Die Meduse besitzt vier Tentakelknospen mit gastrodermalen Kammern und zwei bis vier hohlen, etwa gleichen randlichen Tentakeln. Das Cnidom entspricht weitgehend dem Cnidom der Polypen, jedoch sind zusätzlich Desmoneme vorhanden. Die Gonaden schließen die äußere Wand des Manubriums komplett ein, sie können in ein oder zwei Ringen angeordnet sein. Meist sind abaxial liegende Ocelli auf den Tentakelknospen vorhanden.

Geographisches Vorkommen und Lebensweise[Bearbeiten]

Die Familie kommt weltweit in allen Meeren vor. Sie leben bevorzugt in flacheren Gewässern.

Systematik[Bearbeiten]

In einer neuen Arbeit von Nawrocki et al. (2010) wird die Familie Corynidae phylogenetisch untersucht und neu gegliedert. Dadurch ergeben sich gegenüber Bouillon et al. (2006) einige Abweichungen im systematischen Umfang der Familie. Die Familien Polyorchididae und Codonidae werden als Synonyme von Corynidae betrachtet, die Gattungen und Arten dieser Familien werden zu den Corynidae transferiert. In dieser Arbeit wird außerdem Stauridiosarsia Mayer, 1910 wieder als selbständige Gattung betrachtet und einige Arten, die bisher zu den Gattungen Coryne und Sarsia gestellt wurden, in diese Gattung transferiert.[1] Die folgende Übersicht folgt der World Hydrozoa Database[2].

Phylogenie[Bearbeiten]

Die innere Phylogenie der Corynidae wurde vor kurzem von Nawrocki et al. (2010) untersucht. Die Cladonematidae stellten sich dabei als die Schwestergruppe der Corynidae heraus. Nicht in die Untersuchung mit einbezogen werden konnten aber die Gattungen Bicorona, Cladosarsia, Nannocoryne und Dicyclocoryne. Ohne diese Gattungen sieht der Stammbaum wie folgt aus:

   unbenannt 


 Cladonematidae


 Corynidae 




 Dipurena


     

 Sarsia



     

 Polyorchis


     

 Scrippsia



     

 Coryne


     

 Codonium



     

 Stauridiosarsia






Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Jean Bouillon, Cinzia Gravili, Francesc Pagès, Josep-Maria Gili und Fernando Boero: An introduction to Hydrozoa. Mémoires du Muséum national d' Histoire naturelle, 194: 1-591, Publications Scientifiques du Muséum, Paris 2006 ISBN 978-2-85653-580-6
  • Marymegan Daly, Mercer R. Brugler, Paulyn Cartwright, Allen G. Collin, Michael N. Dawson, Daphne G. Fautin, Scott C. France, Catherine S. McFadden, Dennis M. Opresko, Estefania Rodriguez, Sandra L. Romano & Joel L. Stake: The phylum Cnidaria: A review of phylogenetic patterns and diversity 300 years after Linnaeus. Zootaxa, 1668: 127–182, Wellington 2007 ISSN 1175-5326 Abstract - PDF

Online[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Annalise M. Nawrocki, Peter Schuchert und Paulyn Cartwright: Phylogenetics and evolution of Capitata (Cnidaria: Hydrozoa), and the systematics of Corynidae. Zoologica Scripta, 39: 290–304, 2010 doi:10.1111/j.1463-6409.2009.00419.x
  2. World Hydrozoa Database

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Corynidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien