Craig Benson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Craig Benson

Craig Benson (* 8. Oktober 1954 in New York City) ist ein US-amerikanischer Politiker. Er war von 2003 bis 2005 Gouverneur des Bundesstaates New Hampshire.

Frühe Jahre und wirtschaftlicher Aufstieg[Bearbeiten]

Benson besuchte die Chatham Highschool und dann bis 1977 das Babson College. Danach schloss er seine Studien an der Syracuse University ab. Im Jahr 1983 gründete er die Cabletrons-Systems-Gesellschaft. Bis zur Aufteilung der Firma in vier Teile im Jahr 2000 war Benson mit kurzen Unterbrechungen Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, das er mit harter Hand führte. Die Firma war zeitweise sehr erfolgreich, was Benson wiederum große Anerkennung bundesweit einbrachte. Nach dem Ende seiner Tätigkeit als Firmenleiter referierte er über das Unternehmertum am Babson College.

Politische Laufbahn[Bearbeiten]

Craig Benson ist Mitglied der Republikanischen Partei. Am 5. November 2002 wurde er als deren Kandidat zum Gouverneur seines Staates gewählt. Benson trat sein neues Amt am 9. Januar 2003 an. Als Gouverneur trat er für Haushaltskürzungen ein. Bald nach seinem Amtsantritt kam es zu Unregelmäßigkeiten in seiner Regierung, vor allem bei der Vergabe von Verträgen. Darüber trat sein Justizminister Peter Heed zurück. Weitere Gerüchte über ähnliche Vorgänge führten im Jahr 2004 zu seiner Abwahl. Daher musste er am 6. Januar 2005 sein Amt aufgeben. Mit seiner Frau Denise Benson hat Gouverneur Benson zwei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]