Cuisnahuat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cuisnahuat
13.6375-89.603611111111410Koordinaten: 13° 38′ N, 89° 36′ W
Karte: El Salvador
marker
Cuisnahuat

Cuisnahuat auf der Karte von El Salvador

El Salvador-CIA WFB Map.png
Lage von Cuisnahuat in El Salvador
Basisdaten
Staat El Salvador
Departamento Sonsonate
Einwohner 12.676 (2007)
Detaildaten
Fläche 73,03
Höhe 410 m
Zeitzone UTC-6
Stadtvorsitz Lidubina Maribel Hernández de Cornejo (PCN), 2009-2012[1]

Cuisnahuat (Nawat: Kwisnawat)[2] ist ein Municipio in El Salvador im Departamento Sonsonate.

Name[Bearbeiten]

Der Name Kwisnawat kann als „Wasser (Fluss) der vier Dornen“ übersetzt werden. Der erste Bestandteil cuis soll nach dieser Version auf Nawat witz, „Dorn“ zurückgehen; nawi ist „vier“ und at „Wasser“.[3] Eine andere mögliche Erklärung ist „vier Flüsse vom Himmel (oder von oben)“, da kwis „Himmel“ bedeutet.[4]

Geschichte[Bearbeiten]

Cuisnahuat wurde von Pipil gegründet und gehörte zur Herrschaft von Cuzcatlan. 1528 wurde es von den Spaniern erobert.

Am 12. Juni 1824 wurde das Dorf Cuisnahuat Teil des Partido Opico im Departamento San Salvador. Am 6. April 1827 kam es zum Partido Izalco im Departamento Sonsonate.

Pipil-Kultur heute[Bearbeiten]

Nach der letzten Volkszählung El Salvadors 2007 gehört Cuisnahuat zu den wenigen Orten, wo es noch Sprecher der Pipil-Sprache Nawat gibt, und zwar 15 von landesweit 97 Sprechern. Auf Grund der Bemühungen der indigenen Organisation Asociación Coordinadora de Comunidades Indígenas de El Salvador (ACCIES) und der Universität Don Bosco in San Salvador wird trotz fehlender staatlicher Programme an einer Schule in Cuisnahuat Nawat unterrichtet.[5][6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Resultados Alcaldes Electos en El Salvador para 2009-2012
  2. Iniciativa para la Recuperación del Idioma Náhuat: Elementary Nawat conversations
  3. Website Cuisnahuat - fisdl.gob.sv
  4. Werner: ¿Cuál palabra en náhuat? (¡Todos a preguntar y a responder!)
  5. Memoria Curso – Taller Nacional sobre Derechos Humanos y Pueblos Indígenas en El Salvador (PDF; 466 kB)
  6. Edgardo Ayala, ipsnoticias.net, 14 de octubre 2009: Lengua indígena se niega a morir

Weblinks[Bearbeiten]