Cynolebias

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cynolebias
Unbestimmte Cynolebias-Art.

Unbestimmte Cynolebias-Art.

Systematik
Ovalentaria
Überordnung: Ährenfischverwandte (Atherinomorpha)
Ordnung: Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes)
Unterordnung: Aplocheiloidei
Familie: Rivulidae
Gattung: Cynolebias
Wissenschaftlicher Name
Cynolebias
Steindachner, 1876

Cynolebias ist eine Fischgattung aus der Familie Rivulidae, gehört zur Gruppe der Eierlegenden Zahnkarpfen und kommt im östlichen Südamerika von Nordargentinien (Provinz Buenos Aires) bis zur Amazonasmündung vor.

Merkmale[Bearbeiten]

Cynolebias-Arten haben einen mehr oder weniger hohen, seitlich abgeflachten Körper, werden 5 bis 13,3 cm lang und sind in den meisten Fällen bräunlich gefärbt mit einer Streifen- oder Punktzeichnung auf den Körperseiten. Männchen haben höhere und längere Rücken- und Afterflossen als die Weibchen und die Anzahl der jeweiligen Flossenstrahlen ist bei den Männchen größer. Von der nah verwandten Gattung Simpsonichthys unterscheidet sich Cynolebias durch das Vorhandensein von Bauchflossen. Cynolebias-Arten sind Saisonfische, d.h. sie bewohnen Gewässer, welche regelmäßig austrocknen, ihre beim laichen in den Bodengrund versenkten Eier machen sogenannte Diapausen durch und die Jungfische schlüpfen erst mit den einsetzenden Regenfällen am Ende der Trockenzeit.

Arten[Bearbeiten]

Fishbase listet 14 Arten in der Gattung:

Literatur[Bearbeiten]

  • Günther Sterba: Süsswasserfische der Welt. Urania-Verlag, 1990, ISBN 3-332-00109-4
  • Reinhold Bech: Eierlegende Zahnkarpfen. Neumann Verlag, Leipzig - Radebeul, 1984, VLN 151-310/52/84

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cynolebias – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien