Cyttus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cyttus
Cyttus traversi

Cyttus traversi

Systematik
Ctenosquamata
Acanthomorphata
Paracanthomorphacea
Ordnung: Petersfischartige (Zeiformes)
Familie: Cyttidae
Gattung: Cyttus
Wissenschaftlicher Name der Familie
Cyttidae
Günther, 1860
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Cyttus
Günther, 1860

Cyttus ist eine Gattung der Petersfischartigen (Zeiformes). Sie kommt in den gemäßigten Meeren der südlichen Hemisphäre, bei Südafrika, Südaustralien und Neuseeland in Tiefen von 10 bis 800 Metern vor.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Fische haben die typische, hochrückige und seitlich abgeflachte Gestalt ihrer Verwandten. Sie werden 40 bis 54 Zentimeter lang. Die erste Rückenflosse hat acht bis zehn Hartstrahlen, die zweite 28 bis 36 Weichstrahlen. Im Unterschied zu den Petersfischen (Zeidae), zu denen sie früher gerechnet wurden, haben sie keine vergrößerten Schuppen an der Basis von Rücken- und Afterflosse und entlang des Seitenlinienorgans.

Systematik[Bearbeiten]

Die Gattung ist die einzige der Familie Cyttidae und der Unterordnung Cyttoidei. Es gibt drei Arten:

Literatur[Bearbeiten]

  • Joseph S. Nelson: Fishes of the World, John Wiley & Sons, 2006, ISBN 0-471-25031-7
  • Kurt Fiedler: Lehrbuch der Speziellen Zoologie, Band II, Teil 2: Fische. Gustav Fischer Verlag, Jena 1991, ISBN 3-334-00339-6

Weblinks[Bearbeiten]

Cyttus auf Fishbase.org (englisch)