David Hearn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Hearn Kanu
Voller Name David Carter Hearn
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 17. April 1959
Geburtsort Bethesda
Größe 175 cm
Gewicht 72 kg
Karriere
Disziplin Kanuslalom
Bootsklasse Canadier (C-1)
Status zurückgetreten
Karriereende 2000
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 2 × Gold 5 × Silber 0 × Bronze
Kanuslalom-Weltmeisterschaften
Silber 1979 Jonquière C-1
Silber 1981 Bala C-1
Silber 1983 Merano C-1
Gold 1985 Augsburg C-1
Silber 1987 Bourg-Saint-Maurice C-1
Silber 1989 Savage River C-1
Gold 1995 Nottingham C-1
 

David Carter Hearn (* 17. April 1959 in Bethesda, Maryland) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Kanute.

Seinen ersten internationalen Erfolg feierte Hearn bei den Kanuslalom-Weltmeisterschaften 1979 in Jonquière, wo er im Einer-Canadier die Silbermedaille gewann. Diesen Erfolg wiederholte er bei den Kanuslalom-Weltmeisterschaften 1981 in Bala und bei den Kanuslalom-Weltmeisterschaften 1983 in Merano. Zwei Jahre später konnte er bei den Weltmeisterschaften 1985 in Augsburg die Goldmedaille gewinnen. 1987 in Bourg-Saint-Maurice und 1989 in Savage River gewann er erneut Silber. Bei den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona erreichte er im Einer den 11. Platz. Bei den Kanuslalom-Weltmeisterschaften 1995 in Nottingham gewann er noch einmal Gold. Bei den Olympischen Sommerspielen 1996 in Atlanta erreichte der mittlerweile 37-jährige Hearn den neunten Platz. Seine internationale Karriere beendete er vier Jahre später bei den Olympischen Sommerspielen 2000 in Sydney, wo er trotz seiner 41 Jahre noch einmal den 12. Platz erreichte.

David Hearn ist der Bruder der Kanutin Cathy Hearn und somit auch Schwager von Lecky Haller.

Weblinks[Bearbeiten]

  • David Hearn in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)