David Shields

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

David Shields (* 2. Juli 1956 in Los Angeles, Kalifornien, USA) ist ein amerikanischer Autor, der sowohl Sachbücher als auch Fiction und Bücher schreibt, die sich einer Einordnung widersetzen.

Leben[Bearbeiten]

1978 verließ Shields die Brown University in Providence, Rhode Island mit einem Abschluss summa cum laude in Englischer Literatur. 1980 schloss er die University of Iowa mit einem Master of Fine Arts (MFA) in der Sparte Fiction ab. 1984 veröffentlichte Shields seine ersten Roman Heroes. In den Jahren 1985 bis 1988 war er Visiting Assistant Professor an der St. Lawrence University in Canton, New York.

Shields ist ein Milliman Distinguished Writer-in-Residence an der University of Washington in Seattle, Washington. Shields ist am Warren Wilson College in Swannaonnoa bei der Stadt Asheville in North Carolina am MFA Writer's Program beteiligt.

Shields' Werke sind bisher (2011) in 15 Sprachen übersetzt worden. Seine Essays und Geschichten wurden in verschiedensten Zeitschriften veröffentlicht, so zum Beispiel im New York Times Magazine, Harper's, Yale Review, Village Voice etc. Seine Buchbesprechungen erschienen in verschiedenen Tageszeitungen.

Shields lebt mit Frau und Tochter in Seattle.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]