Denaturierung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Denaturierung steht für folgende Vorgänge:

  • eine strukturelle Veränderung von Biomolekülen, siehe Denaturierung (Biochemie)
  • das Ungenießbarmachen von Lebensmitteln z. B. zu Steuerzwecken, siehe Vergällung
  • die Entfernung eines oder mehrerer Isotope eines chemischen Elements aus dem natürlichen Isotopengemisch, siehe Abreicherung
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.