Der Fuchs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Fernsehserie; für den kanadischen Film siehe Der Fuchs (Film).
Seriendaten
Originaltitel Der Fuchs
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr 1988
Länge 45 Minuten
Episoden 12 in 1 Staffel
Genre Kriminalserie
Produktion Stephan Bechtle
Erstausstrahlung Deutschland auf Das Erste
Besetzung
Anna Teluren
Fürstin Elisabetha Takacs-Alambary
Hilde Van Mieghem
Der Fuchs
Jürgen Schornagel
La Tête
Rainer Grenkowitz
Adam

Der Fuchs ist eine deutsche Kriminalserie der Regisseure Hans Liechti, Ute Wieland und Volker Maria Arend, die ab 1989 erstausgestrahlt wurde.

Handlungsrahmen[Bearbeiten]

Protagonistin der Kriminalserie ist eine junge Frau, die mit Unterstützung ihrer Mutter, der Fürstin Takacz-Alambary, Verbrechen von internationaler Bedeutung verhindert oder aufklärt. Gegenspieler ist dabei der Kriminelle „La Tête“. Hilfe erfährt sie dabei jedoch gelegentlich vom sympathischen Ganoven Adam, zu dem regelmäßig eine amouröse Beziehung angedeutet wird.

Episoden[Bearbeiten]

  1. Kronjuwelen stiehlt man nicht
  2. Ein Tizian kommt selten allein
  3. Für Schmetterlinge und andere Tiere
  4. Handkuß unter freiem Himmel
  5. Geknickte Rosen und gefälschte Bütten
  6. Blaues Blut und keine Kohlen
  7. Schach und Rauch
  8. Die Stunde des Spielers
  9. Aus Kleidern rieselt der Schnee
  10. Teelöffel und Staatsfinanzen
  11. Nur Schlangen sind gefährlicher
  12. Das Weltall spuckt 'ne Dame aus

Weblinks[Bearbeiten]