Driftfische

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Driftfische
Ariomma regulus

Ariomma regulus

Systematik
Acanthomorphata
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Scombriformes
Familie: Driftfische
Gattung: Driftfische
Wissenschaftlicher Name der Familie
Ariommatidae
Haedrich, 1967
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Ariomma
Jordan & Snyder, 1904

Die Driftfische (Ariommatidae) sind eine Familie der Scombriformes und gehören somit zu den Percomorpha. Es gibt nur eine Gattung, Ariomma, mit 9 Arten. Sie leben in mittleren Meerestiefen (Mesopelagial) tropischer und subtropischer Meeresteile, fehlen aber weitgehend im Pazifik.

Merkmale[Bearbeiten]

Driftfische werden, je nach Art 18 bis 80 Zentimeter lang. Ihr Körper ist silbrig, oft blau oder purpurn schimmernd, dunkel gefleckt und von großen, leicht abfallenden Cycloidschuppen bedeckt. Sie lassen sich kennzeichnen durch zwei Rückenflossen, die erste mit 10 bis 12 schwachen Stacheln, die zweite mit 14 bis 18 Weichstrahlen. Die erste Rückenflosse verschwindet, wenn sie angelegt wird, in einer Grube. Die Afterflosse hat drei kurze Stacheln und 13 bis 16 Weichstrahlen. Die Brustflossen haben die hohe Zahl von 20 bis 24 Strahlen, Bauchflossen sind vorhanden. Weitere Merkmale sind jeweils zwei weiche Kiele beiderseits an der Schwanzwurzel und 30-32 Wirbel im Rückgrat. Die großen Augen (ἀρι- gut, schön, groß; ὄμμα [n] Auge) sind von Fettlidern umgeben.

Arten[Bearbeiten]

Ariomma bondi
Ariomma melanum

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ariommatidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien