European Commercial Internet Exchange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von ECIX)
Wechseln zu: Navigation, Suche

European Commercial Internet Exchange (ECIX) ist (nach dem DE-CIX) der zweitgrößte Internet-Knoten in Deutschland.

Unter dem Namen ECIX betreibt die Peering GmbH kommerzielle Internet-Knoten in den Städten Amsterdam, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main und Hamburg.

Der ECIX hat mehr als 120 Mitglieder[1], die mit Bandbreiten von 1 Gbit/s bis 100 Gbit/s angeschlossen sind. An den Standorten ist er in mehreren Rechenzentren mit eigener Switchinfrastruktur vertreten. Diese sind über Darkfibre und WDM-Verbindungen von 1 Gbit/s bis 100 Gbit/s untereinander verbunden. Der Datenaustausch („Peering“) zwischen den Providern erfolgt über IPv4 und IPv6.

Technik[Bearbeiten]

Die verteilte Switch-Infrastruktur ermöglicht Internetdienstanbietern kostenfrei Daten auszutauschen. Die Anschaltung der Kunden erfolgt wahlweise über einen oder mehrere 1 Gbit/s, 10 Gbit/s, 40 Gbit/s oder 100 Gbit/sGigabit-Ethernet-Ports. Der ECIX setzt Extreme Networks, Force10, Brocade und Cisco Ethernet-Switches ein.

Versorgte Standorte[Bearbeiten]

An folgenden Standorten können sich Provider an den ECIX anschließen:

Amsterdam[Bearbeiten]

Berlin[Bearbeiten]

Düsseldorf[Bearbeiten]

Frankfurt am Main[Bearbeiten]

Hamburg[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ECIX: Current Members. Abgerufen am 10. April 2013.