EWHL 2004

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ewhl-logo.JPG Elite Women’s Hockey League
  Saison 2004 nächste ►
Meister: Logo des EHV Sabres Wien EHV Sabres Wien
• EWHL

Die Saison 2004 war die Premierenspielzeit der Elite Women’s Hockey League, einer Fraueneishockeyliga. Im ersten Jahr ihres Bestehens nahmen zwischen dem 18. September und 19. Dezember 2004 insgesamt acht Mannschaften aus Österreich, Italien, Ungarn und Slowenien teil. Der erste Meister der Liga wurde der österreichische Rekordmeister EHV Sabres Wien.

Modus[Bearbeiten]

Die acht Teilnehmer spielten in einer Doppelrunde im Ligasystem die Plätze aus, sodass jede Mannschaft 14 Partien austrug. Die Mannschaft mit den meisten Punkten gewann am Ende den Titel. Für einen Sieg – auch nach Verlängerung – erhielt eine Mannschaft zwei Punkte. Die unterlegene Mannschaft erhielt nach der regulären Spielzeit keine Punkte, bei einer Niederlage nach Verlängerung jedoch einen Punkt.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Pl. Mannschaft Land Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Logo des EHV Sabres Wien EHV Sabres Wien OsterreichÖsterreich 14 11 0 1 2 83:038 23
2. Terme Maribor SlowenienSlowenien 14 11 0 0 3 92:037 22
3. Agordo Hockey ItalienItalien 14 10 0 0 4 75:043 20
4. HC Eagles Bozen ItalienItalien 14 9 0 0 5 73:043 18
5. Logo des DEC Salzburg Eagles EC The Ravens Salzburg OsterreichÖsterreich 14 5 1 1 7 48:057 13
6. Logo des Újpesti TE (Eishockey) UTE Marilyn Budapest UngarnUngarn 14 2 1 1 10 23:052 7
7. DEC Dragons Klagenfurt OsterreichÖsterreich 14 3 0 0 11 29:104 6
8. Logo des EHC Vienna Flyers Vienna Flyers OsterreichÖsterreich 14 2 1 0 11 26:075 6

Statistik[Bearbeiten]

Beste Scorerinnen[Bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Vorlagen, Pkt = Punkte, SM = Strafminuten; Fett: Saisonbestwert

Spieler Team Sp T V Pkt SM
Jasmina Rošar Terme Maribor 14 34 27 61 10
Michaela Ďurčanská Terme Maribor 14 23 25 48 18
Esther Kantor Vienna Flyers 14 29 16 45 69
Denise Altmann Vienna Flyers 11 23 19 42 20
Maria Michaela Leitner HC Eagles Bozen 14 22 17 39 6
Věra Pančáková EC The Ravens Salzburg 14 16 12 28 4
Waltraud Käser Vienna Flyers 14 16 10 26 8
Federica Zandegiacomo Agordo Hockey 12 14 10 24 6
Barbara Da Rold Agordo Hockey 14 12 12 24 16
Sabrina Viel Agordo Hockey 14 12 11 23 0

Beste Torhüterinnen[Bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, TOI = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, SO = Shutouts, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt; Fett: Saisonbestwert

Spieler Team Sp TOI GT SO Sv% GTS
Sandra Borschke Wien 14 837 37 1 93,34 2,65
Eszter Kökényesi Budapest 13 694 39 1 91,82 3,37

Weblinks[Bearbeiten]