eXtensible Access Control Markup Language

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

eXtensible Access Control Markup Language (XACML) ist ein XML-Schema, das die Darstellung und Verarbeitung von Autorisierungs-Policies standardisiert.

Der vom OASIS-Konsortium definierte Standard dient dazu, Regeln aufzustellen, durch deren Auswertung der Zugriff von Subjekten auf Ressourcen eines Systems gesteuert werden kann. Version 2.0 wurde von der Standardisierungs-Organisation OASIS im Februar 2005 ratifiziert. Version 3.0 wurde im August 2010 ratifiziert. Wesentliche Neuerungen sind die Möglichkeit, Rechte zu delegieren, und erweiterte Möglichkeiten, die Anwendbarkeit von Zugriffsregeln zu spezifizieren.

Alternative[Bearbeiten]

WS-SecurityPolicy

Weblinks[Bearbeiten]