Eigennamenunterstreichung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die in der chinesischen Schrift verwendete Eigennamenunterstreichung (chinesisch 專名號 / 专名号Pinyin zhuānmínghào ( )) ist ein Symbol der chinesischen Schrift, das verwendet wird, um Eigennamen (zhuānmíng) – d.h. Personennamen, Ortsnamen/geographische Namen, Dynastiebezeichnungen, Organisationsnamen etc. – im Text kenntlich, und ihn damit transparenter zu machen.

Zum Beispiel wird der Satz „Ich komme aus Deutschland.“ im Chinesischen chinesisch 我來自德國 / 我来自德国Pinyin Wǒ láizì Déguó. geschrieben, wobei der Name des Landes (hier: Deutschland) unterstrichen wird.

Die Unterstreichung zur Kennzeichnung der Eigennamen dient als ähnliches Mittel wie die Großschreibung im Deutschen und wird überwiegend in chinesischen Lexika – wie beispielsweise dem Cihai – verwendet.

Zur Kenntlichmachung von Trennungen in Eigennamen im Chinesischen siehe auch Mittelpunkt.