Elyor Gʻaniyev

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elyor Gʻaniyev (* 1962) ist ein usbekischer Politiker.

Elyor Gʻaniyev war zunächst von 1998 bis 2005 Minister für Außenhandel der Republik Usbekistan. Am 4. Februar 2005 wurde er zum neuen Außenminister ernannt, aber schon im Juli 2012 von Vladimir Norov abgelöst. Gʻaniyev war zeitweise auch stellvertretender Regierungschef Usbekistans. Am 28. Dezember 2010 wurde er erneut Außenminister, aber im Januar 2012 durch Abdulaziz Komilov ersetzt.

Quellen[Bearbeiten]