Fiorella Bonicelli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fiorella Bonicelli (* 21. Dezember 1951) ist eine ehemalige Tennisspielerin aus Uruguay.

Karriere[Bearbeiten]

Bonicelli gewann 1976 mit ihrer Doppelpartnerin, der Französin Gail Sherriff, die Konkurrenz im Damendoppel bei den French Open. Sie bezwangen im Finale Kathy Harter und Helga Masthoff in drei Sätzen mit 6:4, 1:6, 6:3. Bereits 1975 hatte sie mit dem Brasilianer Tomas Koch den Mixed-Doppelbewerb in Paris gewonnen. Im Fed-Cup ist Bonicellis Bilanz ausgeglichen und steht im Einzel bei 11:4 und im Doppel bei 6:8. Ein einziges Mal erreichte sie in ihrer Karriere das Viertelfinale eines Einzelbewerbes eines Grand-Slam-Turniers, unterlag jedoch 1978 bei den French Open der späteren Siegerin Virginia Ruzici.

Grand-Slam-Erfolge[Bearbeiten]

Doppel (1)[Bearbeiten]

Jahr Turnier Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1976 French Open FrankreichFrankreich Gail Lovera Benedetti Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kathy Harter
DeutschlandDeutschland Helga Masthoff
6:4, 1:6, 6:3

Mixed (1)[Bearbeiten]

Jahr Turnier Partner Finalgegner Ergebnis
1975 French Open Brasilien 1968Brasilien Tomas Koch ChileChile Jaime Fillol
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Teeguarden
6:4, 7:6

Weblinks[Bearbeiten]