Francisco Pérez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Radrennfahrer Francisco Pérez. Zu anderen Personen siehe Francisco Pérez González.
Francisco Pérez bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2010

Francisco Javier Pérez Sanchez (* 22. Juli 1978 in Murcia) ist ein ehemaliger spanischer Radrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Pérez wurde 2003 bei Milaneza Profi. Im selben Jahr konnte er zwei aufeinanderfolgende Etappen bei der Tour de Romandie gewinnen. Seit Mitte 2005 fährt er bei Illes Balears, die mittlerweile den Namen des französischen Hauptsponsor Caisse d'Epargne trägt.

Nach der Tour de Romandie 2003 wurde Pérez wegen Dopings mit EPO für 18 Monate gesperrt und musste 2000 Schweizer Franken Strafe zahlen.[1] Zum Ende des Jahres 2011 beendete er seine aktive Radsport-Laufbahn.[2]

Erfolge[Bearbeiten]

2003

2006

Teams[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ralf Meutgens: Doping im Radsport. Bielefeld 2007, ISBN 978-3-7688-5245-6, S. 283.
  2. Francisco Perez beendet seine Profikarriere auf radsport-news.com, 31. Dezember 2011

Weblinks[Bearbeiten]