Französische Maniküre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von French Manicure)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Französische Maniküre

Französische Maniküre, englisch French Manicure, ist eine Form der Maniküre der Fingernägel, die sich durch die weiße Gestaltung der Nagelspitze auszeichnet.[1]

Der Ursprung in Frankreich wird verschieden kolportiert. So soll es bereits im 18. Jahrhundert Mode gewesen sein, die Nagelspitzen weiß zu färben, um den dunklen Rand, der durch Alltagsschmutz unter den Nägeln entsteht und als bäurisch galt, zu vermeiden. Andere Quellen sprechen von einer relativ jungen Erfindung der Neuzeit. So sollen Models diese Art von Nageldesign von den Laufstegen in Paris in die Alltagskultur getragen haben.

Die Gestaltung kann u.a. durch schlichtes Einfärben der Nagelspitzen mit einem Nagelweißstift oder einer Beschichtung der Nagelspitzen mit weißem Nagellack erfolgen. Eine klassische French Manicure hält, mit Nagelweißstift oder Lack erstellt, nur wenige Tage.

Bei der sogenannten permanent french manicure erfolgt die Gestaltung des FrenchDesigns mit lichthärtenden Nagelgelen, die anschließend unter der UV-Lampe ausgehärtet werden. Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung des Flüssigkeits- und Pulversystems Acryl. Die Nägel sind so etwas widerstandsfähiger und das Ergebnis ist wesentlich haltbarer.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Erläuterung des Begriffs