Friedrich Fritsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich Fritsch (* 7. Mai 1817; † 19. Juni 1881) war von 1847 bis 1851 Bürgermeister von Mülheim an der Ruhr.

Nach dem Wechsel von Bürgermeister Weuste zur Landbürgermeisterei Mülheim wählte man am 13. Oktober 1847 den Assessor am Oberlandesgericht Friedrich Fritsch zu dessen Nachfolger.

Am 1. Februar 1851 schied Fritsch aus dem Amt des Bürgermeisters aus, weil er zur preußischen Bezirksregierung in Arnsberg versetzt wurde.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ilse Barleben: Mülheim a. d. Ruhr. Beiträge zu seiner Geschichte von der Erhebung zur Stadt bis zu den Gründerjahren. Mülheim an der Ruhr 1959, S. 114–117.
  • Geschichtsverein Mülheim an der Ruhr (Hrsg.): Denkschrift zur Hundertjahrfeier der Stadt Mülheim an der Ruhr 1908. Unveränderter Nachdruck. Mülheim an der Ruhr 1983, S. 86–88.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Christian Weuste Bürgermeister der Stadt
Mülheim an der Ruhr

1847–1851
Wilhelm Oechelhäuser