GNU Pascal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
GNU Pascal
Entwickler Free Software Foundation
Betriebssystem plattformübergreifend
Kategorie Compiler
Lizenz GPL
Deutschsprachig nein
www.gnu-pascal.de

GNU Pascal (GPC) ist ein Compiler für die Programmiersprachen Pascal und Object Pascal, der als Frontend zur GNU Compiler Collection (GCC) konzipiert wurde.

Weitere Einzelheiten[Bearbeiten]

Der Compiler GNU Pascal ist kein offizieller Bestandteil des GCC. GNU Pascal ist vollständig kompatibel zum ISO-7185-Pascal-Standard und fast vollständig zum ISO-10206-Extended-Pascal-Standard. Des Weiteren ist der GPC kompatibel zu Borland Pascal 7.0, teilweise zu Delphi und Free Pascal, sowie MacPascal und Pascal-SC (PXSC).

Dadurch, dass GNU Pascal auf GCC basiert und in C geschrieben ist, ist es auf allen Plattformen verwendbar, auf denen auch GCC läuft und kann auch als Cross-Compiler für diese Plattformen eingerichtet werden. Damit werden unter anderem die Betriebssysteme Unix, Linux, Windows und Mac OS X unterstützt, womit der Compiler auch als betriebssystem- oder plattformübergreifend angesehen werden kann.

Die Tatsache, dass GPC auf GCC aufsetzt, verleitete häufig zu der falschen Annahme, dass GPC die Sprache C als Zwischensprache verwende. Dies ist jedoch nicht der Fall. GNU Pascal ist genauso an GCC angebunden wie C++ oder andere Sprachen auch.

Die letzte offizielle Version von GPC datiert auf den 25. März 2006. Es kann somit wohl davon ausgegangen werden, dass GPC nicht mehr weiterentwickelt wird.

Weblinks[Bearbeiten]