Gianni Da Ros

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Da Ros bei der Teampräsentation zur Tour Down Under 2009.

Gianni Da Ros (* 26. August 1986 in Pordenone) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer, der 2009 kurzzeitig für das UCI ProTour-Team Liquigas fuhr.

Am 11. März 2009 wurde Da Ros von der italienischen Polizei verhaftet, da akuter Verdacht bestand, er handle mit illegalen Dopingsubstanzen.[1] Sein Team entließ ihn daraufhin fristlos. Im November desselben Jahres wurde der damals erst 23-jährige Liquigas-Profi schließlich von der nationalen Doping-Agentur Italiens wegen Handels mit Dopingsubstanzen zu einer Rekord-Sperre von 20 Jahren verurteilt worden. [2] Im August 2010 reduzierte der Internationale Sportgerichtshof CAS die Strafe auf vier Jahre, die nun am 23. November 2013 auslaufen wird.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Italiener Da Ros bei Doping-Razzia festgenommen
  2. 20 Jahre Sperre für Radprofi Da Ros
  3. radsport-news.com: "Da Ros: Sperre von 20 auf vier Jahre reduziert"