Grasnadel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grasnadel
Syngnathus typhle.jpg

Grasnadel (Syngnathus typhle)

Systematik
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Seenadelartige (Syngnathiformes)
Familie: Seenadeln (Syngnathidae)
Gattung: Syngnathus
Art: Grasnadel
Wissenschaftlicher Name
Syngnathus typhle
Linnaeus, 1758

Der Grasnadel (Syngnathus typhle) ist eine häufige Art der Seenadeln (Syngnathidae) im Nordostatlantik und dessen Nebenmeeren.

Merkmale[Bearbeiten]

Syngnathus typhle 1293.JPG

Der Grasnadel hat einen sehr langgezogenen, dünnen Körper und wird bis zu 30 Zentimeter lang. Die Schnauze mit dem oberständigen Maul ist pipettenartig verlängert und seitlich abgeflacht. Der Rücken und die Flanken sind grün bis grau gefärbt. Die weit hinten am Körper ansetzende Rückenflosse besitzt 28 bis 42 Flossenstrahlen, die nur sehr kurze Afterflosse 2 bis 4 und die Brustflossen jeweils 13 bis 17 Strahlen.

Verbreitung[Bearbeiten]

Der Grasnadel lebt an den Küsten des Atlantischen Ozeans von Nordskandinavien bis Marokko sowie im Mittelmeer und Schwarzen Meer, der Nord- und der westlichen Ostsee.

Lebensweise[Bearbeiten]

Die Fische leben vor allem an seichten Küsten in Seegras- und Tangwiesen in Tiefen von 4 bis 20 Metern, wobei sie sich im Regelfall senkrecht stehend zwischen dem Tang aufhalten und so gut getarnt sind. Sie ernähren sich von kleinen Wirbellosen, Fischlaich und Jungfischen, die sie mit dem pipettenartigen Maul aufsaugen.

Von März bis Oktober, in den kühleren Gebieten des Nordatlantik, der Nord- und Ostsee nur bis August, laichen die Rogner, wobei sie etwa 100 bis 250 Eier mit Hilfe ihrer verlängerten Genitalpapille in die Bruttasche an der Schwanzunterseite des Männchens platzieren. Die Männchen befruchten die Eier, die durch die Schleimhautauskleidung der Bruttasche ernährt werden. Nach etwa vier Wochen verlassen die nun etwa 25 Millimeter langen Jungfische die Bruttasche.

Systematik[Bearbeiten]

Der Grasnadel ist eine von 35 anerkannten Arten der Gattung Syngnathus[1] innerhalb der Seenadeln (Syngnathidae).

Belege[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nach ITIS

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Grasnadel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien