Großzähnige Pappel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Großzähnige Pappel
Zweig mit Blättern

Zweig mit Blättern

Systematik
Rosiden
Eurosiden I
Ordnung: Malpighienartige (Malpighiales)
Familie: Weidengewächse (Salicaceae)
Gattung: Pappeln (Populus)
Art: Großzähnige Pappel
Wissenschaftlicher Name
Populus grandidentata
Michx.

Die Großzähnige Pappel[1] (Populus grandidentata) ist ein Laubbaum aus der Gattung der Pappeln in der Familie der Weidengewächse. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet liegt im Osten von Kanada und der USA.

Beschreibung[Bearbeiten]

einzelnes Blatt

Die Großzähnige Pappel ist ein mittelgroßer, bis zu 35 Meter hoher, anfangs rasch wüchsiger Laubbaum, der Brusthöhendurchmesser von 1,4 Meter erreichen kann. Der Stamm ist hellgrau, bei jungen Bäumen glatt, bei älteren gefurcht. Die Zweige sind ziemlich dick, anfangs graufilzig behaart, später glänzend braun, die Knospen sind ebenfalls graufilzig behaart. Die Blätter unterscheiden sich abhängig davon, ob sie an Kurztrieben oder Langtrieben stehen. Blätter an Langtrieben haben eine eiförmige, 7 bis 10 Zentimeter lange, zugespitzte Blattspreite mit abgestutzter bis breit keilförmiger Basis und grob buchtig gezähntem Blattrand. Die Blattoberseite ist dunkelgrün, die Unterseite anfangs graufilzig, später kahl und blaugrün. Blätter an Kurztrieben sind elliptisch, scharf gesägt mit einem langen, dünnen, 2,5 bis 6 Zentimeter langen Stiel. Die Blüten sind wie bei allen Pappeln zweihäusig verteilt. Die männlichen Blüten sind in 3,5 bis 6 Zentimeter langen Kätzchen angeordnet. Die Tragblätter sind gelappt und lang gefranst. Männliche Blüten haben sechs bis zwölf Staubblätter, weibliche Blüten vier Griffel. Die Früchte sind in 6 bis 12 Zentimeter langen Kätzchen angeordnet.[2][3] Die Art blüht von März bis Mai, die Früchte reifen von Mai bis Juni. Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 38.[3]

Verbreitung und Standort[Bearbeiten]

Das natürliche Verbreitungsgebiet liegt in Nordamerika im Osten von Kanada in den Provinzen New Brunswick, Nova Scotia, Ontario, Prince Edward Island, Québec und im Südosten von Manitoba. In den USA findet man die Art in den nordöstlichen, nördlich-zentralen und südöstlichen Bundesstaaten.[4] Dort wächst sie in artenarmen Wäldern von Seehöhe bis in 1000 Metern[3] auf mäßig trockenen bis frischen, sandigen, sauren bis neutralen Böden an sonnigen Standorten. Die Art ist frosthart.[2]

Systematik und Forschungsgeschichte[Bearbeiten]

Die Großzähnige Pappel (Populus grandidentata) ist eine Art aus der Gattung der Pappeln (Populus) in der Familie der Weidengewächse (Salicaceae).[4] Sie wurde von André Michaux 1803 erstbeschrieben.[5] Sie wird von manchen Autoren als Populus tremula subsp. grandidentata (Michx.) Á. Löve & D. Löve als Unterart der Zitter-Pappel (Populus tremula) angesehen.[6]

Verwendung[Bearbeiten]

Das Holz der Großzähnigen Pappel wird sehr selten wirtschaftlich genutzt.[2]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Andreas Roloff, Andreas Bärtels: Flora der Gehölze. Ulmer, Stuttgart (Hohenheim) 2008, ISBN 978-3-8001-5614-6, S. 464.
  •  Flora of North America Editorial Committee (Hrsg.): Flora of North America North of Mexico. Volume 7: Magnoliophyta: Salicaceae to Brassicaceae, Oxford University Press, New York/Oxford u. a. 2010, ISBN 978-0-19-531822-7, S. 20 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. deutscher Name nach Roloff et al.: Flora der Gehölze, S. 464
  2. a b c Roloff et al.: Flora der Gehölze, S. 464
  3. a b c Populus grandidentata. In: Flora of North America Vol. 7. 14. März 2010, S. 20, abgerufen am 14. Januar 2012 (englisch).
  4. a b Populus grandidentata. In: Germplasm Resources Information Network (GRIN). United States Department of Agriculture, abgerufen am 14. Januar 2012 (englisch).
  5. Michaux: Flora Boreali-Americana, 1803, zitiert nach Populus grandidentata. In: Germplasm Resources Information Network (GRIN). United States Department of Agriculture, abgerufen am 14. Januar 2012 (englisch).
  6. Populus tremula subsp. grandidentata. In: The Plant List. Abgerufen am 14. Januar 2012 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Großzähnige Pappel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien