HLTV

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Abkürzung HLTV steht für Half-Life Television, ein Computerprogramm vom Spieleentwickler Valve. Es ermöglicht Zuschauern interaktiv dem Spielgeschehen beizuwohnen, ohne auf die Slots (Platz für Spieler) eines Servers zu zugreifen oder unmittelbar an dem Spielgeschehen mitwirken zu können.

Geschichte[Bearbeiten]

Der HLTV-Server wurde 2001 von Valve entwickelt. Besonders häufig werden HLTV-Server bei dem Spiel Counter-Strike (1.6 oder Source) benutzt, wobei alle Spiele der Half-Life-Engine (GoldSrc) und der Half-Life-2-Engine (Source Engine) unterstützt werden. Man kann während eines Spieles auf einem Server, live oder mit einer voreingestellten Verzögerung das Spielgeschehen verfolgen. Vollkommen unabhängig, welchem Spieler oder welchem Team man zusehen möchte. Quasi eine Live-TV-Übertragung für den Gameserver, wobei zur Übertragung meist Verzögerungen von 90 bis 120 Sekunden gewählt wurden, um eine indirekte Einflussnahme in das Spielgeschehen zu unterbinden.

Weblinks[Bearbeiten]