Heißluftmotor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Historischer Heißluftmotor von 1878

Als Heißluftmotoren werden verschiedene Bauarten von Wärmekraftmaschinen mit äußerer Verbrennung bezeichnet, die als arbeitendes Medium Luft (oder ein anderes Gas) verwenden.

Typen von Heißluftmotoren sind:

Der Industrielle Louis Heinrici baute den Heißluftmotor ab 1876 als Massenprodukt. Der Verwendungsbereich war ungefähr vergleichbar dem unserer heutigen Elektromotoren.

Im Zusammenhang mit der Nutzung regenerativer Energieträger in dezentralen Kleinanwendungen wurden viele dieser praktisch ausgestorbenen Bauformen wieder angeregt diskutiert.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Ivo Kolin: Die Entwicklung des Heißluftmotors. E. Schmidt, Oberursel 1991
  • F. W. Bork: Die Kraftmaschinen für das Kleingewerbe und ihre Prüfung auf Leistungsfähigkeit und Betriebskosten auf der Fachausstellung von Kraft- und Arbeitsmaschinen zu Erfurt, Berlin 1880, S. 35-68. (Lehmann'sche Maschine, Stenberg'sche Heißluftmaschine, Heißluftmaschine von Rennes, Hock'sche offene Heißluftmaschine)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hot air engines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien