Helmut Sturm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Helmut Sturm (* 21. Februar 1932 in Furth im Wald; † 20. Februar 2008 in Pullach bei München) war ein deutscher Maler.

Sturm studierte von 1952 bis 1958 an der Akademie der Bildenden Künste in München. Er war Mitbegründer der Gruppe SPUR, die von 1957 bis 1965 existierte. Im Jahr 1970 war er Mitbegründer des Kinderforums in den Räumen der Forumgalerie van de Loo in München. Von 1980 bis 1982 hatte er eine Gastprofessur an der Hochschule der Künste in Berlin inne. 1985 übernahm er an der Akademie der Bildenden Künste in München den Lehrstuhl von Günter Fruhtrunk und behielt diesen bis 1998. Mehrere Werke von Sturm aus der Schenkung Otto van de Loo werden in der Kunsthalle Emden ausgestellt.

Sturm starb nach langer schwerer Krankheit einen Tag vor seinem 76. Geburtstag.

Werke in öffentlichen Sammlungen[Bearbeiten]

Deutschland

Dänemark

Italien

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]