Herzsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herzsee
Der Herzsee vom Westufer
Der Herzsee vom Westufer
Geographische Lage Bezirk Innsbruck Land, Tirol, Österreich
Abfluss Herztalbach → Inn
Orte am Ufer Aldrans
Daten
Koordinaten 47° 14′ 54,8″ N, 11° 27′ 21,4″ O47.24856211.455951812Koordinaten: 47° 14′ 54,8″ N, 11° 27′ 21,4″ O
Herzsee (Tirol)
Herzsee
Höhe über Meeresspiegel 812 m ü. A.
Fläche 0,7 ha[1]
Länge 200 m[1]
Breite 40 m[1]
Maximale Tiefe 3,5 mf10

Der Herzsee liegt südöstlich oberhalb des Ortszentrums von Aldrans in Tirol (Österreich) und dient heute hauptsächlich zur Fischaufzucht; früher war er zum Baden freigegeben. Der See liegt in einer bewaldeten Umgebung am Rundwanderweg nach Ampass und Sistrans. Er ist 200 m lang und 40 m breit.

Aufgrund seiner geringen Größe kommt es zeitweise zur Algenbildung. Seine Wasserqualität beträgt Stufe II. Der Herztalbach ist der natürliche Abfluss des Sees und mündet nach ca. 3,5 km nordöstlich von Ampass in den Inn.

In den landesfürstlichen Fischereibeschreibungen wird der See seit dem Ende des 15. Jahrhunderts als „Teich oder See zu Laibains“ genannt, wobei sich der Name auf den so bezeichneten Rücken zwischen Aldrans und dem Herztal bezog. Ab dem 18. Jahrhundert war der See vermutlich abgelassen. 1892 erwarb ihn der Innsbrucker Bürger Bederlunger und ließ wieder Wasser ein. Der See bekam seinen neuen Namen vom Herztal, durch das er abfließt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c TIRIS – Tiroler Raumordnungs‐ und Informationssystem
  2. Otto Stolz: Geschichtskunde der Gewässer Tirols. Schlern-Schriften, Band 32, Innsbruck 1932, S. 208 (Digitalisat)