Hind (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hind
AS16-M-0983cr.jpg
Krater Halley und Hind (rechts) aufgenommen von Apollo 16 (NASA photo)
Hind (Mond Äquatorregion)
Hind
Position 7,93° S, 7,27° OMoon-7.937.27Koordinaten: 7° 55′ 48″ S, 7° 16′ 12″ O
Durchmesser 28 km
Tiefe 2980 m[1]
Kartenblatt 77 (PDF)
Benannt nach John Russell Hind (1823–1895)
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

27.68

Hind ist ein Einschlagkrater südöstlich des Riesenkraters Krater Hipparchus und östlich des Kraters Halley.

Der Kraterrand von Hind weist kaum Anzeichen von Abnutzung oder Verzerrung auf, mit Ausnahme einer Unterbrechung im Nordrand. Verglichen mit Halley ist der Kraterboden uneben und zerfurcht. Hind und die angrenzenden Krater 'Hind C' und 'Hind L' bilden eine Kraterlinie, die mit abnehmenden Durchmessern nach Nordosten verläuft.

Liste der Nebenkrater von Hind
Buchstabe Position Durchmesser Link
C 8,71° S, 7,4° OMoon-8.717.4 7 km [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John Edward Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge University Press, Cambridge 2000, ISBN 0-521-59002-7, S. 276

Weblinks[Bearbeiten]