Hochwasserrückhaltebecken Reichenbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hochwasserrückhaltebecken Reichenbach
Stausee Reichenbach
Stausee Reichenbach
Lage: Ostalbkreis
Zuflüsse: Reichenbach
Abflüsse: Reichenbach
Größere Orte in der Nähe: Spraitbach
Hochwasserrückhaltebecken Reichenbach (Baden-Württemberg)
Hochwasserrückhaltebecken Reichenbach
Koordinaten 48° 52′ 24″ N, 9° 45′ 8″ O48.8733333333339.7522222222222Koordinaten: 48° 52′ 24″ N, 9° 45′ 8″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: –1959
Höhe über Gründungssohle: 15 m
Bauwerksvolumen: 54.000 m³
Kronenlänge: 150 m
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche 17,6 ha
Speicherraum 0,9 Mio. m³
Gesamtstauraum: 1,22 Mio. m³
Einzugsgebiet 8,8 km²

Das Hochwasserrückhaltebecken Reichenbach (auch Reichenbachsee Spraitbach) liegt bei Spraitbach in der Nähe von Schwäbisch Gmünd in Baden-Württemberg im Ostalbkreis.

Der Staudamm ist ein Erddamm und staut den Reichenbach, ein Zufluss der Lein, zu einem kleinen Dauerstausee mit einem Inhalt von nur 45.000 m³ und eine Ausdehnung von 2,85 ha, der größte Teil des Staubeckens wird nur bei Hochwasser gefüllt.

Das Hochwasserrückhaltebecken gehört dem Wasserverband Kocher-Lein. Angelegt wurde dieses Hochwasserrückhaltebecken (HRB) – wie zehn weitere HRB entlang der Lein – vom Wasserverband Kocher-Lein. Mit dem Bau dieser Hochwasserrückhaltebecken soll die Hochwassergefahr im Leintal beidseitig und im mittleren Kochertal vermindert werden. Außerdem dient der Stausee der Naherholung.

Freizeitinformationen[Bearbeiten]

Der Stausee ist ein bewirtschaftetes Angelgewässer. Die Hauptfischarten sind Hecht, Barsch, Karpfen, Schleie, Aal und Weißfischarten.

Grillstellen und auch eine Gaststätte sind vorhanden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]