Holzbohrer (Schmetterling)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holzbohrer
Weidenbohrer (Cossus cossus)

Weidenbohrer (Cossus cossus)

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Unterordnung: Glossata
Überfamilie: Cossoidea
Familie: Holzbohrer
Wissenschaftlicher Name
Cossidae
Leach, 1815

Die Holzbohrer (Cossidae) sind eine Familie der Schmetterlinge (Lepidoptera).

Merkmale[Bearbeiten]

Die nachtaktiven Falter erreichen Flügelspannweiten von bis zu 17 Zentimetern, wobei die europäischen Arten mit bis zu 80 Millimetern Spannweite für Schmetterlinge durchaus noch stattliche Größe erreichen. Während des Tages sitzen sie im Gras oder an Stämmen. Sie legen ihre Eier an Zweigen und in Risse von Rinde ab.

Zwei unterschiedlich alte Raupen eines Holzbohrers (Cossus cossus) auf einem Stück Weidenholz

Die Raupen fressen und bohren in Holz. Zunächst leben sie unter der Rinde, ältere hingegen fressen dann Holz oder Mark. Da diese Art der Nahrung nicht sehr energiereich ist, benötigen sie für ihre Entwicklung bis zu drei Jahre. Die anschließende Verpuppung erfolgt entweder in den Fraßgängen im Holz oder außerhalb. Einige Arten richten, wegen ihrer Fraßgewohnheiten, große Schäden an Bäumen (z.B. Obstbäumen) an. Die Raupen einiger in Australien vorkommenden Arten jedoch sind bei den Ureinwohnern als Delikatesse beliebt. Sie werden gemeinsam mit anderen in Holz lebenden Arten, wie z.B. den Raupen der Wurzelbohrer (Hepialidae) und den Larven der Bockkäfer (Cerambycidae) als Witchetty-Maden bezeichnet.

Taxonomie[Bearbeiten]

Im deutschsprachigen Raum (A, CH, D) kommen sechs Arten der Familie vor,[1] in ganz Europa sind es 24 Arten.[2]

Unterfamilie Cossinae[Bearbeiten]

Unterfamilie Zeuzerinae[Bearbeiten]

  • Blausieb (Zeuzera pyrina) (Linnaeus, 1761) A, CH, D
  • Rohrbohrer (Phragmataecia castaneae) (Hübner, 1790) A, CH, D

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatHolzbohrer. Lepiforum e. V., abgerufen am 07.11.2006.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatCossidae. Fauna Europaea, abgerufen am 07.11.2006.

Literatur[Bearbeiten]

  • Günter Ebert, Thomas Esche, Rene Herrmann, Axel Hofmann, Hans Georg Lussi, Ingo Nikusch, Wolfgang Speidel, Axel Steiner, Jürgen Thiele: Die Schmetterlinge Baden Württembergs Band 3, Nachtfalter I (Wurzelbohrer (Hepialidae), Holzbohrer (Cossidae), Widderchen (Zygaenidae), Schneckenspinner (Limacodidae), Sackträger (Psychidae), Fensterfleckchen (Thyrididae)), Ulmer Verlag Stuttgart 1993, ISBN 3-8001-3472-1
  • Manfred Koch: Wir bestimmen. Schmetterlinge. Band 2. Bären, Spinner, Schwärmer und Bohrer Deutschlands. Neumann Verlag Radebeul 2. Auflage 1964

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Holzbohrer (Schmetterling) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien