Kalender (Software)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von ICal)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kalender
ICal.png
Entwickler Apple Inc.
Aktuelle Version 7.0 (Build: 1835)
(22. Oktober 2013)
Betriebssystem OS X
Kategorie Büroanwendung
Lizenz Proprietär
Deutschsprachig ja
Kalender-Website

Kalender (bis Mac OS X Version 10.7 iCal, in der englischen Version Calendar) ist ein von Apple mit dem Betriebssystem OS X ausgeliefertes Programm zur Verwaltung von Terminen. Es implementiert den iCalendar-Standard (RFC 5545, früher 2445). Steve Jobs stellte das Programm am 17. Juli 2002 auf der Macworld New York vor.

Das Programm unterstützt verschiedene Kalender und pro Kalender Termine und Aufgaben. Jedem Kalender kann eine Farbe zugewiesen werden, und jeder eigene Kalender kann mit einem WebDAV-Server veröffentlicht werden. Andere veröffentlichte Kalender (z. B. Feiertage, Kinostart etc.) können so auch abonniert werden. Das gleichzeitige Veröffentlichen und Abonnieren eines Kalenders – notwendig z. B. für Gruppenkalender – ist hingegen nicht möglich.

Auf Termine kann mit einem akustischen Hinweis, einer Nachricht, E-Mail oder dem Start eines Programms hingewiesen werden. Vor allem der „Start“ einer beliebigen Datei/URL/Programm macht Kalender zu einem flexiblen cron-Ersatz und ermöglicht das zeitgesteuerte, auch wiederholte, Ausführen von Programmen. Ähnlich wie bei anacron wird das Programm auch dann ausgeführt, wenn der Rechner bis zur „Alarmzeit“ ausgeschaltet war und später angeschaltet wird.

Kalender ist eng in OS X integriert. So können zu Terminen Personen aus dem Adressbuch des Betriebssystems geladen werden, und Geburtstage werden in einem eigenen Kalender angezeigt. Über die iCloud können Kalender (Aufgaben und Termine) mit Mobiltelefonen oder Organizern synchronisiert werden – bei früheren Versionen geschah dies über iSync. iTunes kann Kalender auch mit einem iPod oder iPhone synchronisieren. Außerdem ist es möglich, andere Personen per Mail von einem Ereignis zu informieren, welches – sofern Apple Mail genutzt wird – sofort in iCal übernommen wird.

Per AppleScript können Aufgaben, Termine und Kalender manipuliert werden. Mit der Kombination von Möglichkeiten lassen sich so z. B. auch Wiederholungsaufgaben implementieren: Per Applescript werden neue Aufgaben erzeugt. Dieses Applescript wird wiederum von einem wöchentlichen Termin durch Kalender selbst ausgeführt.

Microsoft unterstützt das iCal-Protokoll mit seiner Office-Applikation Outlook 2007 ebenfalls zur Anzeige von mehreren Kalendern.

Weblinks[Bearbeiten]