INS Arihant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Daten sind veraltet, vgl. Interwikis.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Arihant
India’s Advanced Technology Vessel (ATV)

India’s Advanced Technology Vessel (ATV)

p1
Schiffsdaten
Flagge IndienIndien (Seekriegsflagge) Indien
Schiffstyp Angriffs-U-Boot
Klasse Arihant-Class submarine
Eigner Indische Marine
Bauwerft Shipbuilding Centre (SBC), Visakhapatnam, India
Stapellauf 27. Juli 2009
Verbleib Testphase
Bewaffnung

12 K-15-Sagarika-Raketen mit einer Reichweite von 750 Kilometern

Sonstiges
Registrier-
nummern

Kennung: S-73

Liste zum Thema U-Bootwaffengattungen

Die INS Arihant (अरिहंत), Kennung: S-73, ist das erste selbst gefertigte Atom-U-Boot der Indischen Streitkräfte. Es wurde am 26. Juli 2009 in seiner Bauwerft in Vishakhapatnam zu Wasser gelassen.[1]

Das Atom-U-Boot soll mit zwölf U-Boot-gestützte Mittelstreckenraketen vom Typ K-15 Sagarika mit einer Reichweite von 750 Kilometern bewaffnet werden.[2] Bis 2012 sollte die INS Arihant bei der Indischen Marine in Dienst gestellt werden, der Plan konnte aber nicht eingehalten werden. Die vorgesehene Besatzung soll ab 2012[veraltet] zunächst noch für einige Zeit ihre Ausbildung auf dem geleasten russischen Atom-U-Boot INS Chakra durchführen.

Am 10. August 2013 wurde der Reaktor in den kritischen Zustand versetzt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. taz
  2. globaldefence.com
  3. Rajat Pandit: Reactor of India's first indigenous nuclear submarine INS Arihant goes 'critical', Times Of IndiaO, abgerufen am 17. August 2013