INS Arihant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arihant
India's Advanced Technology Vessel (ATV)

India's Advanced Technology Vessel (ATV)

p1
Schiffsdaten
Flagge IndienIndien (Seekriegsflagge) Indien
Schiffstyp Angriffs-U-Boot
Klasse Arihant-Class submarine
Eigner Indische Marine
Bauwerft Shipbuilding Centre (SBC), Visakhapatnam, India
Stapellauf 27. Juli 2009
Verbleib Testphase
Bewaffnung

12 K-15-Sagarika-Raketen mit einer Reichweite von 750 Kilometern

Sonstiges
Registrier-
nummern

Kennung: S-73

Liste zum Thema U-Bootwaffengattungen

Die INS Arihant (अरिहंत), Kennung: S-73, ist das erste selbst gefertigte Atom-U-Boot der Indischen Streitkräfte. Es wurde am 26. Juli 2009 in seiner Bauwerft in Vishakhapatnam zu Wasser gelassen.[1]

Das Atom-U-Boot soll mit zwölf U-Boot-gestützte Mittelstreckenraketen vom Typ K-15 Sagarika mit einer Reichweite von 750 Kilometern bewaffnet werden.[2] Bis 2012 sollte die INS Arihant bei der Indischen Marine in Dienst gestellt werden, der Plan konnte aber nicht eingehalten werden. Die vorgesehene Besatzung soll ab 2012[veraltet] zunächst noch für einige Zeit ihre Ausbildung auf dem geleasten russischen Atom-U-Boot INS Chakra durchführen.

Am 10. August 2013 wurde der Reaktor in den kritischen Zustand versetzt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. taz
  2. globaldefence.com
  3. Rajat Pandit: Reactor of India's first indigenous nuclear submarine INS Arihant goes 'critical', Times Of IndiaO, abgerufen am 17. August 2013