Imamzade Schah Seyd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Imamzade Schah Seyd
Ort Isfahan, Iran
Baustil Esfahani
Koordinaten 32° 39′ 5″ N, 51° 42′ 6″ O32.65138888888951.701666666667Koordinaten: 32° 39′ 5″ N, 51° 42′ 6″ O
Imamzade Schah Seyd (Iran)
Imamzade Schah Seyd

Das Imamzade Schah Seyd (persisch: امامزاده شاه زید [emɑmzɑde ʃɑhzejd]) ist eine Grabstätte in Isfahan, Iran.

Das Grab stammt aus der frühen Safawiden-Ära. Bekannt ist sie für eine Wand-Malerei, die die Schlacht von Karbala darstellt. Neben großen Anteilen von Kavallerie, gibt es andere Elemente, wie verschleierte Frauen, Leichen, Vögel, Moscheen und sogar Blumen und Nachtigallen. Der Maler des Kunstwerkes war Abbas Schahzade. Er versuchte den vorhandenen Raum der Grabstätte für seine Kunst optimal zu nutzen,[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hosseyn Yaghoubi: Arash Beheshti (Hrsg.): Rāhnamā ye Safar be Ostān e Esfāhān(Reiseführer nach der Provinz Isfahan) (Persisch). Rozane, 2004, ISBN 964-334-218-2.