In-order execution

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von In-Order Execution)
Wechseln zu: Navigation, Suche

In-order execution (in etwa: In-der-Reihe-Ausführung) bezeichnet die Beschränkung, Befehle nur strikt nach Programmreihenfolge abarbeiten zu können. Dies steht im Gegensatz zur out-of-order execution, bei der Befehle in den Ausführungseinheiten eines (meist) superskalaren Prozessors außerhalb der Programmreihenfolge ausgeführt werden mit dem Ziel, die Stufen der Pipeline möglichst gut auszulasten.