Ingalls (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ingalls
Ingalls (Mond Äquatorregion)
Ingalls
Position 26,22° N, 153,23° WMoon26.22-153.23Koordinaten: 26° 13′ 12″ N, 153° 13′ 48″ W
Durchmesser 37 km
Kartenblatt 51 (PDF)
Benannt nach Albert Graham Ingalls (1888–1958)
Benannt seit 1970
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

37.35

Ingalls ist ein alter Einschlagkrater auf der Rückseite des Mondes und kann deshalb von der Erde aus nicht direkt beobachtet werden. Er liegt nord-nordwestlich des Kraters Mach und in gleicher Entfernung westlich von Joule.

Die Formation von Ingalls wurde durch später erfolgte Einschläge schwer beschädigt, so dass von ihr kaum mehr als eine unregelmäßig geformte Vertiefung in der Mondoberfläche übrig geblieben ist. Der äußere Kraterrand ist abgerundet und von kleinen Einschlagspuren zernarbt. Der Kraterboden weist bis auf einige winzige Kraterchen keine besonderen Merkmale auf. Über den nördlichen Rand von Ingalls verlaufen schwache Spuren eines Strahlensystems, das von dem in einiger Entfernung west-südwestlich gelegenen Krater Jackson ausgeht.

Liste der Nebenkrater von Ingalls
Buchstabe Position Durchmesser Link
G 25,36° N, 150,34° WMoon25.36-150.34 60 km [1]
M 23,73° N, 153,22° WMoon23.73-153.22 28 km [2]
U 26,95° N, 156,41° WMoon26.95-156.41 26 km [3]
V 27,14° N, 155,43° WMoon27.14-155.43 26 km [4]
Y 29,5° N, 154,3° WMoon29.5-154.3 21 km [5]
Z 30,1° N, 153,46° WMoon30.1-153.46 24 km [6]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Ingalls im Gazetteer of Planetary Nomenclature der IAU (WGPSN) / USGS