Ingrid Stöckl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ingrid Stöckl Ski Alpin
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag 28. März 1969
Geburtsort Tamsweg
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super-G,
Slalom, Kombination
Status zurückgetreten
Karriereende 1997
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Junioren-WM 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
FIS Alpine Skiweltmeisterschaften
Silber Saalbach-H. 1991 Kombination
FIS Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaften
Gold Sälen 1987 Slalom
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 29. (1990/91)
 Abfahrtsweltcup 12. (1995/96)
 Super-G-Weltcup 31. (1995/96)
 Slalomweltcup 30. (1990/91)
 Kombinationsweltcup 3. (1990/91)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Kombination 1 0 1
 

Ingrid Stöckl (* 28. März 1969 in Tamsweg, Salzburg) ist eine ehemalige österreichische Skirennläuferin.

Stöckl beschränkte sich auf die Disziplinen Abfahrt und Slalom. Daraus resultierten bei Kombinationswertungen zwei Podestplätze:

  • 1990 – 3. Platz in der Kombination in Haus
  • 1991 – 1. Platz in der Kombination in Morzine

Zudem erreichte sie fünf Top-Ten-Plätze in der Abfahrt.

Den größten Erfolg feierte sie bei der Ski-Weltmeisterschaft 1991 in Saalbach-Hinterglemm, als sie in der Kombination hinter Chantal Bournissen die Silbermedaille gewann. Stöckl nahm auch an den Olympischen Spielen 1994 in Lillehammer teil, erreichte aber weder in der Abfahrt noch in der Kombination das Ziel.

Sie beendete ihre Rennkarriere im Dezember 1997 nach einem enttäuschenden Saisonstart.

Weblinks[Bearbeiten]