Innes (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Innes
Innes (Mond Äquatorregion)
Innes
Position 27,84° N, 119,13° OMoon27.84119.13Koordinaten: 27° 50′ 24″ N, 119° 7′ 48″ O
Durchmesser 43 km
Kartenblatt 47 (PDF)
Benannt nach Robert Innes (1861–1933)
Benannt seit 1970
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

42.83

Innes ist ein Einschlagkrater auf der Rückseite des Mondes und kann deshalb von der Erde aus nicht direkt beobachtet werden. Er liegt weniger als 40 Kilometer ost-südöstlich des auffallenden Kraters Seyfert. Weitere erwähnenswerte Krater in der Umgebung sind Meggers im Südosten und der in west-südwestlicher Richtung gelegene Krater Polzunov .

Die Formation von Innes weist kaum Erosionsspuren auf und ist klar erkennbar. Der Umriss hat im Wesentlichen kreisförmige Gestalt mit einer leichten Ausbuchtung auf der Westseite. Die inneren Kraterwände sind stellenweise abgerutscht und haben einige kleinere Terrassen gebildet. Der Kraterboden weist bis auf wenige winzige Kraterchen keine bemerkenswerten Kennzeichen auf.

Liste der Nebenkrater von Innes
Buchstabe Position Durchmesser Link
G 26,81° N, 122,27° OMoon26.81122.27 21 km [1]
S 27,45° N, 117,23° OMoon27.45117.23 33 km [2]
Z 29,37° N, 119,07° OMoon29.37119.07 37 km [3]

Weblinks[Bearbeiten]