Iwan Stratsimir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Iwan Stratsimir (* um 1324 in Lowetsch, Bulgarien; † 1397 oder 1398 in Bursa, Osmanisches Reich) war ab 1356 Zar von Bulgarien in Widin. Er war Sohn des bulgarischen Zaren Iwan Alexander und Teodora Basarab.

Iwan Stratsimir herrschte als letzter bulgarischer Zar von 1356 bis 1396/1397 über das Königreich Widin, das unter Bayezid I. unter osmanische Herrschaft fiel.

Literatur[Bearbeiten]

  • Andreev, Jordan; Ivan Lazarov; Plamen Pavlov: Koj koj e v srednovekovna Bǎlgarija. Sofia 1999. ISBN 954-402-047-0.
  • Andreev, Jordan: Bǎlgarija prez vtorata četvǎrt na XIV vek Veliko Tǎrnovo 1993.
  • Andreev, Jordan; Zar Iwan Schischman /1371-1395/ in Bǎlgarskite khanove i zare VII-XIV vek, Verlag „Petar Beron“, Sofia, 1998, S. 208 – 217, ISBN 954-402-034-9
  • Božilov, Ivan: Familijata na Asenevci (1186–1460) (in Bulgarian). Sofia 1985.
  • Fine, Jr., John V.A.: The Late Medieval Balkans, Ann Arbor 1987. ISBN 0-472-08260-4.
  • Podskalsky, Gerhard:Theologische Literatur des Mittelalters in Bulgarien und Serbien 815-1459. München 2000. ISBN 3-406-45024-5
Vorgänger Amt Nachfolger
Iwan Schischman Zar von Bulgarien
1356–1397
Konstantin II. Asen