Jüdische Zeremonienhalle Prag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Jüdische Zeremonienhalle Prag

Die Jüdische Zeremonienhalle (Obřadní síň) befindet sich im Jüdischen Viertel (Josefov) der Tschechischen Hauptstadt Prag. Sie wurde 1911 bis 1912 unter der Leitung von J. Gerstl für die Prager Beerdigungsbruderschaft (Chewra Kadischa) im Stil der Neoromanik erbaut. Zunächst als Zeremonienhalle und Taharahaus genutzt, ist sie nun Teil des Jüdischen Museums von Prag und zeigt Ausstellungen über die Jüdische Geschichte

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jüdische Zeremonienhalle Prag – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

50.09002714.417027Koordinaten: 50° 5′ 24″ N, 14° 25′ 1″ O