Jacques Plante

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Jacques Plante Eishockeyspieler
Jacques Plante
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 17. Januar 1929
Geburtsort Notre-Dame-du-Mont-Carmel, Québec, Kanada
Todesdatum 27. Februar 1986
Sterbeort Sierre, Schweiz
Spitzname Jake the Snake
Größe 183 cm
Gewicht 79 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Fanghand Links
Spielerkarriere
1947–1949 Québec Citadelles
1949–1952 Montreal Royals
1952–1963 Montréal Canadiens
1963–1965 New York Rangers
1968–1970 St. Louis Blues
1970–1973 Toronto Maple Leafs
1973 Boston Bruins
1974–1975 Edmonton Oilers

Joseph Jacques Omer Plante (* 17. Januar 1929 in Notre-Dame-du-Mont-Carmel, Québec; † 27. Februar 1986 in Sierre, Schweiz) war ein kanadischer Eishockeytorwart, der von 1953 bis 1974 für die Montréal Canadiens, New York Rangers, St. Louis Blues, Toronto Maple Leafs und Boston Bruins in der National Hockey League sowie die Edmonton Oilers in der World Hockey Association spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Er war der erste Torwart, der auch einmal aus dem Tor herausging, um einen Puck zu sichern. Auf Anraten seines Trainers Toe Blake trug er im Training eine Gesichtsmaske. Nachdem er in einem Spiel gegen die Rangers von Andy Bathgate im Gesicht getroffen wurde, holte er nach einer Behandlungspause seine Trainingsmaske und beendete das Spiel. Er war der erste Torwart in der NHL, der eine Kunststoffmaske trug. Plante studierte die Technik vieler anderer Torhüter und schaute sich das für ihn Beste ab. Nachdem er in seiner ersten Saison 1953 mit den Canadiens seinen ersten Stanley Cup gewonnen hatte, führte er die Canadiens von 1956 bis 1960 zu fünf Stanley Cup-Siegen in Folge.

Nachdem er sich 1963 mit seinem Trainer überworfen hatte, wechselte er gemeinsam mit Phil Goyette zu den New York Rangers. Im Gegenzug kamen Gump Worsley und drei weitere Spieler nach Montreal. Bei den Rangers beendete er seine Karriere nach zwei enttäuschenden Jahren. Als die Liga von sechs auf zwölf Teams erweitert wurde, kehrte er zurück und teilte sich mit Glenn Hall die Torwartposition bei den St. Louis Blues. Es folgten noch eine hervorragende Saison in Toronto und eine in Boston.

Er wechselte dann in die WHA, zuerst für ein Jahr als Trainer der Québec Nordiques und dann erneut als Torwart zu den Edmonton Oilers. Mit 46 Jahren beendete er, immer noch auf Topniveau spielend, endgültig seine Karriere. 1978 wurde er mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt.

1986 starb Plante in der Schweiz an Magenkrebs.

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Sieg-Schnitt Gegentor-Schnitt Shutouts
NHL-Reguläre Saison 18 837 0,519 2,38 92
NHL-Playoffs 16 112 0,634 2,16 12
WHA-Reguläre Saison 1 31 0,484 3,32 2
WHA-Playoffs

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Persönliche Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jacques Plante – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien