Jakub Polak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Jakub Polak (auch Jacques le Polonais, Jacques le Polonois, Jakub Reys; * um 1545 in Augustów; † um 1605 in Paris) war ein polnischer Lautenist und Komponist.

Über das Leben Polaks in Polen ist nichts bekannt. Er verließ bald nach der Thronbesteigung Sigismund III. Wasa das Land und ging nach Paris. Dort wurde er 1588 zum Joueur de luth de Roi ernannt. Für 1593 ist sein Aufenthalt als Lehrer und Lautenist in Tours belegt. Er komponierte Präludien, Fantasien, Couranten, Gallarden, Voltas, ein Ballett, eine Serenade und Liedbearbeitungen für die Laute.