Jerusalemer Bibel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Jerusalemer Bibel wird im theologischen Sprachgebrauch die 1968 auf Deutsch erschienene Bibelausgabe bezeichnet, die zusätzlich zur Übersetzung des Bibeltextes nach der Herder-Bibel auch die Anmerkungen aus der französischen Bible de Jérusalem von 1955 - genehmigt durch den Vatikan im Oktober 1955 - enthielt. Jene französische Bibelübersetzung, betreut von den Dominikanern der École Biblique in Jerusalem, machte durch ihre besondere literarische Qualität und ihre textkritische Strenge auf sich aufmerksam und wird bis heute international stark beachtet.

Seit 1985 erscheint die Jerusalemer Bibel ausschließlich mit dem Text der Einheitsübersetzung als Neue Jerusalemer Bibel. Die französische Übersetzung ist 1998 mit einem revidierten Text erschienen.

Quelle[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]