Jochen Esser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Joachim Esser)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jochen Esser

Joachim „Jochen“ Esser (* 2. Mai 1951 in Köln) ist ein deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen) und Journalist. Er ist seit Ende 1999 Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses und ist Fraktionssprecher für Haushalt und Finanzen, sowie Vermögen. Von 1991 bis 1993 war Esser Berliner Landesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen.

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten]

Esser erlangte 1970 sein Abitur in Köln und studierte Germanistik und Politologie an der FU Berlin. Das Studium schloss er 1976 mit dem ersten Staatsexamen für das gymnasiale Lehramt ab und erhielt 1978 das zweite Staatsexamen. Jochen Esser wurde aufgrund des Radikalenerlasses nicht für das Lehramt zugelassen. Von 1978 bis 1980 absolvierte er eine Druckerausbildung und arbeitete anschließend bis 1984 als Drucker und Ausbilder. In den Jahren 1994 bis 1999 war er als Journalist beschäftigt. Neben seiner politischen Tätigkeit ist er als freier Journalist tätig.

Partei und Politik[Bearbeiten]

Jochen Esser ist Mitglied der Partei Bündnis 90/Die Grünen und dort in unterschiedlichen Funktionen seit der Gründung 1980 politisch tätig. Von 1991 bis 1993 war er Landesvorsitzender und in den Jahren 1997 bis 1999 Mitglied im Rundfunkrat des Sender Freies Berlin. Seit dem November 1999 ist Esser Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses und Sprecher für die Bereiche Haushalt und Finanzen, sowie Vermögen. Im Rahmen seines politischen Aufgabenfeldes ist Esser Mitglied in zahlreichen Ausschüssen. Derzeit im Hauptausschuss, dem Unterausschuss Vermögensverwaltung des Hauptausschusses, dem Unterausschuss Beteiligungsmanagement und -controlling des Hauptausschusses und als Stellvertretender Vorsitzender des Untersuchungsausschuss "Spreedreieck".

Mitgliedschaften[Bearbeiten]

Jochen Esser ist Mitglied des Aufsichtsrates des Liegenschaftsfonds.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Joachim Esser – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien