John Vernon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Vernon (* 24. Februar 1932 in Zehner, Saskatchewan; † 1. Februar 2005 in Los Angeles, USA), eigentlich Adolphus Raymondus Vernon Agopsowicz, war ein kanadischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Nach einer klassischen Schauspielausbildung an der Banff School of Fine Arts in Banff und der Royal Academy of Dramatic Art in London kehrte Vernon nach Kanada zurück, wo er an verschiedenen Theatern und beim kanadischen Sender CBC arbeitete.

Nach kleineren Rollen in der Fernsehserie The Forest Rangers in den frühen 1960er Jahren wurde er durch die CBC-Serie Wojeck, in der er einen Leichenbeschauer mit kriminalistischem Spürsinn spielte, einem größeren Publikum bekannt. Die Serie gilt als Vorläufer der späteren amerikanischen Serie Quincy.

Ende der 1960er Jahre stieg er aus der Serie aus, zog nach Hollywood und übernahm kleinere Rollen in Spielfilmen, jedoch überwogen im Lauf seiner Karriere die Auftritte in Fernsehserien. Später übernahm er Sprechrollen in Zeichentrickserien und Computerspielen. Einen größeren Bekanntheitsgrad erreichte er in den USA 1978 mit der Rolle des College-Direktors in der Komödie Ich glaub’, mich tritt ein Pferd.

John Vernon war mit Nancy West verheiratet. Er ist der Vater von Chris Vernon, Nan Vernon und der Schauspielerin Kate Vernon.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]