Josef Neumaier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josef "Sepp" Neumaier (* 18. September 1958 in Altötting) ist ein deutscher Sportschütze. Er war Teilnehmer bei den Sommer-Paralympics 2012. Sein größter Erfolg war bei den Behinderten-Weltmeisterschaften 1998, wo er zweimal die Gold- und einmal die Bronzemedaille gewann.

Allgemeines[Bearbeiten]

Er leidet unter der körperlichen Behinderung Glasknochen (Osteogenesis imperfekta). Sein Heimatverein sind die Huberwirtschützen Oberholzhausen . Da diese keine gesonderte Behindertenabteilung haben, tritt er auf weiterführende Meisterschaften für den SV Wacker Burghausen an. Vom Beruf ist er Sparkassenbetriebswirt.

Erfolge[Bearbeiten]

Seine größten sportlichen Erfolge bei den Weltmeisterschaften 2010 (Eine Gold- und eine Bronzemedaille) in der Teamwertung und bei den Paralympics 2012 in London eine Bronzemedaille.

Weblinks[Bearbeiten]