Kęstutis Navickas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kęstutis Navickas Badminton
Kęstutis Navickas
Persönliche Informationen
Geburtsdatum 13. Januar 1984
Geburtsort Kaunas, Sowjetunion
Größe 178 cm
Gewicht 71 kg
Turniere
Land LitauenLitauen Litauen
Spielhand Rechts
Höchstes Ranking 38 (21. April 2011)
Momentanes Ranking 77 (8. März 2012)
BWFID 13460
BWF-Profil

Vorlage:Infobox Badmintonspieler/Wartung/Englisch

Kęstutis Navickas (* 13. Januar 1984 in Kaunas, damals Sowjetunion, heute Litauen) ist ein litauischer Badmintonspieler.

Karriere[Bearbeiten]

2008 nahm Kęstutis Navickas an den Olympischen Spielen teil. Er startete dabei im Herreneinzel und wurde nach zwei Siegen in seinen ersten Matches überraschend Neunter. Des Weiteren gewann er die Lithuanian International und die Estonian International. Mit dem 1. BC Bischmisheim wurde er als Legionär 2008 deutscher Mannschaftsmeister. In seiner Heimat ist er seit 2004 Serienmeister im Einzel und Doppel. Ledigleich jeweils einmal konnte er in beiden Disziplinen bis 2010 von nationalen Konkurrenten bezwungen werden.

Erfolge[Bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
2001 Litauen: Juniorenmeisterschaften Mixed 1 Kęstutis Navickas / Kristina Dovidaitytė
2001 Litauen: Juniorenmeisterschaften Herreneinzel 1 Kęstutis Navickas
2001 Litauen: Juniorenmeisterschaften Herrendoppel 1 Kęstutis Navickas / Klaudijus Kašinskis
2002 Litauen: Einzelmeisterschaften Herrendoppel 1 Aivaras Kvedarauskas / Kęstutis Navickas
2003 Litauen: Juniorenmeisterschaften Herreneinzel 1 Kęstutis Navickas
2003 Litauen: Juniorenmeisterschaften Herrendoppel 1 Kęstutis Navickas / Klaudijus Kašinskis
2004 Litauen: Einzelmeisterschaften Herrendoppel 1 Kęstutis Navickas / Klaudijus Kašinskis
2004 Litauen: Einzelmeisterschaften Herreneinzel 1 Kęstutis Navickas
2004 Litauen: Einzelmeisterschaften Mixed 1 Kęstutis Navickas / Ugnė Urbonaitė
2005 Lettland: Internationale Meisterschaften Mixed 1 Kęstutis Navickas / Kamila Augustyn
2005 Litauen: Einzelmeisterschaften Herrendoppel 1 Kęstutis Navickas / Klaudijus Kašinskis
2005 Litauen: Einzelmeisterschaften Herreneinzel 1 Kęstutis Navickas
2006 Lithuanian International Herreneinzel 1 Kęstutis Navickas
2006/2007 Estonian International Herreneinzel 1 Kęstutis Navickas
2007 Litauen: Einzelmeisterschaften Mixed 1 Kęstutis Navickas / Indrė Starevičiūtė
2007 Litauen: Einzelmeisterschaften Herrendoppel 1 Kęstutis Navickas / Klaudijus Kašinskis
2007 Litauen: Einzelmeisterschaften Herreneinzel 1 Kęstutis Navickas
2007/2008 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Mannschaft 1 1. BC Bischmisheim (Jochen Cassel, Vladislav Druzchenko, Michael Fuchs, Kristof Hopp, Kęstutis Navickas, Marcel Reuter, Roman Spitko, Thomas Tesche, Xu Huaiwen, Johanna Persson)
2008 Olympia Herreneinzel 9 Kęstutis Navickas
2008 Uganda International Herreneinzel 1 Kęstutis Navickas
2008 Litauen: Einzelmeisterschaften Herreneinzel 1 Kęstutis Navickas
2008 Litauen: Einzelmeisterschaften Mixed 1 Kęstutis Navickas / Akvilė Stapušaitytė
2010 Canadian International Herreneinzel 1 Kęstutis Navickas
2010 Litauen: Einzelmeisterschaften Herreneinzel 1 Kęstutis Navickas
2010 Litauen: Einzelmeisterschaften Herrendoppel 1 Kęstutis Navickas / Klaudijus Kašinskis
2011 Litauen: Einzelmeisterschaften Herreneinzel 1 Kęstutis Navickas
2011 Litauen: Einzelmeisterschaften Herrendoppel 1 Kęstutis Navickas / Klaudijus Kašinskis
2012 Bulgarian International Herreneinzel 1 Kęstutis Navickas

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kęstutis Navickas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien