KOV-14

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die KOV-14 Fortezza Plus ist eine PC-Card der National Security Agency, welche kryptografische Funktionen und einen Speicher für kryptografische Schlüssel für das Secure Terminal Equipment und andere Geräte bereitstellt.[1] Es handelt sich um ein vor äußerem Zugriff geschütztes Modul auf Basis eines Mykotronex Krypton chip, inklusive sämtlicher kryptografischer Funktionen der original Fortezza-Card plus der Typ 1 Algorithmen und Protokolle BATON und Firefly, dem Secure Data Network System (SDNS) Signatur-Algorithmus und dem STU-III-Protokoll. Sie wurde von Mykotronx als Teil des MISSI-Programms der NSA entwickelt. Ab dem Jahr 2008 wurde die KOV-14 abgekündigt und durch die abwärtskompatible KSV-21-Karte ersetzt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Department of Defense Awards Enhanced Crypto Card Development Contract to SafeNet. In: Business Wire. 14. März 2005. Abgerufen am 21. Dezember 2009.
  2. Information Technology Department of the National Nuclear Security Administration: Solicitation DE-AI52-08NA28817. DoE Industry Interactive Procurement System. Abgerufen am 21. Dezember 2009.